Die „Qualifizierte Diskussion“ - eine Methode zur Entwicklung von Kommunikation in Teams

„Wie können wir miteinander kommunizieren, ohne den anderen zu verletzen oder verletzt zu werden?“ Diese und ähnliche Fragen werden immer wieder von Mitgliedern in Teams gestellt, die ich in Supervisions- und Teamentwicklungsprozessen begleite.

Mit der „Qualifizierten Diskussion“ verwende ich ein Tool, dessen Verwendung nachhaltig dazu beitragen kann, die Gesprächskultur in Teams zu verbessern. Die Veränderungen sind u.a. daran zu erkennen:
•    Jeder hat das Gefühl, dass seine Meinung von Bedeutung ist.
•    Verborgene Annahmen voneinander werden bekannt.
•    Es gibt ein Gemeinschaftserlebnis im Denken und Handeln.
•    Gefasste Beschlüsse werden deutlich häufiger umgesetzt.

Die Idee dazu stammt von Richard B. Ross, einem Unternehmensberater aus Kalifornien, der sich besonders mit lernenden Organisationen auseinandergesetzt hat. Im „Fieldbook zur Fünften Disziplin“ (1997, 2008) erläutert er das Konzept, dass seinen Ursprung in den Ideen und Grundlagen zum „Dialog“ hat, wie sie Martin Buber, David Bohm und schließlich Wiliam Isaacs entwickelten. Wird von Isaacs der Dialog als die „Kunst des gemeinsamen Denkens“ beschrieben, so geht es Ross darum, dem Dialog Intentionen hinzuzufügen, wie sie Gruppen und Teams in ihrer funktionsbezogenen Kommunikation haben:
•    Entscheidungen treffen
•    Einigung herstellen
•    Schwerpunkte setzen.

Die  „Qualifizierte Diskussion“ basiert auf fünf Grundsätzen oder Regeln für Kommunikation in Gesprächen und sogenannten Diskussionen:

1. Behalten Sie Ihre Absichten im Auge.
Was erwarte ich von diesem Gespräch? Bin ich bereit, mich überzeugen zu lassen?
2. Halten Sie das Gleichgewicht zwischen Plädieren und Erkunden.
„Wie kamst Du zu dieser Haltung?" „Was willst du mit deiner Ansicht ausdrücken?"
3. Bauen Sie eine gemeinsame Bedeutung auf. „Was meinen wir genau, wenn wir den Ausdruck gebrauchen?"
4. Nutzen Sie die Selbstbeobachtung als Hilfsmittel.
Was denke ich gerade? Was fühle ich gerade? Was will ich in diesem Moment?
5. Erforschen Sie Sackgassen.
Wo stimmen wir überein, und wo weichen wir voneinander ab?

In Teamentwicklung und Supervision werden diese Regeln und Haltungen vermittelt und eingeübt.
Mit dem „Team-Live-Coaching“ biete ich ein besonderes Verfahren an, in dem die Anwendung der „Qualifizierten Diskussion“ unter realen Bedingungen trainiert werden kann und was ich anderer Stelle genauer erläutere. Kurz gesagt begleite ich Teams in regulären wöchentlichen Teamsitzungen und coache die real stattfindende Kommunikation unter den Gesichtspunkten der o.g. Regeln.
Näheres dazu finden Sie hier.

Roland Kubitza